FANDOM


Als Crossover (auf deutsch sinngemäß "Handlungsüberschneidung“) bezeichnet man in Fanfiktions das Auftreten von Figuren, Handlungsorte oder anderer einzigartiger Elemente aus zwei voneinander unabhängigen Werken in einer Geschichte, also dem Aufeinandertreffen zweier Fandoms. Am Häufigsten sind Crossover in Fernsehserien und Comics, aber auch literarische Figuren werden des Öfteren verwendet. Neben dem Crossover, in dem zwei Universen aufeinander treffen, gibt es auch Multicrossover, bei denen gleich mehrere Welten zusammenkommen.

Generell können Handlungsorte und Personen aus allen Bereichen miteinander gemischt werden, der Fantasie des Autors sind dabei so gut wie keine Grenzen gesetzt. Dennoch sollte man überlegen, ob die verwendeten Figuren etc. überhaupt gleichzeitig existieren können und wie sie aufeinander reagieren. Man sollte niemals ein Crossover schreiben, nur weil man die beiden Charaktere so toll findet. Gerade die Reaktionen auf den jeweils anderen machen ein Crossover interessant. Werden sie Freunde, ergänzen sie sich mit ihren Fähigkeiten? Werden sie Feinde, sind sie einander ebenbürtig?

Auch unter den Filmen und Serien finden sich Crossover. Diese sind in so ziemlich jedem Genre und auf verschiedene Arten möglich.